Die Zivilisation und ihre Veränderung

Umwelteinflüsse

 

Die Folge unserer modernen Lebensformen ist gekennzeichnet durch eine Fülle von Änderungen in unseren Ernährungsgewohnheiten, die sowohl durch die Beschaffenheit, Qualität und Herkunft unserer Nahrungsmittel als auch durch die Eigenschaften unserer Umwelt bedingt sind. Diese wird heute von Umweltgiften überschwemmt, die physikalischen oder elektromagnetischen Ursprung haben, von Gasen oder Metallen herrühren (z.B. Computer, künstliches Licht, GSM, Ozon, CO, Quecksilber...), so vielfältig wie schädlich sind und beständig ihre negative Wirkung auf unser Leben ausüben. 

 

Hinzu kommen Leiden psychischen Ursprungs wie z. B. Stress. Er wird meistens durch die soziale und berufliche Umgebung hervorgerufen, ausgehend von den hohen Ansprüchen an die Leistungsfähigkeit, hohe Zielvorgaben, Arbeitsplatzunsicherheit, Jobangst.   Die häufige Folge ist das Auseinanderbrechen der familiären Zelle in seiner bioenergetischen Funktion mit fatalen Folgen: Sie wirken sich einschneidend auf das Wohlbefinden aus und stören über die DNA-Fehlsteuerungen den biochemischen Ablauf, die Reduktion der bioelektromagnetischen Organfunktion schwächt den gesamten Organismus (siehe Rubrik Wissenschaft, “Biophotonen”. Diese Erkenntnisse und entsprechende Messungen haben uns veranlasst, sowohl in der Diagnose als auch in der Behandlung und Wiederherstellung des Wohlbefindens nach neuen bioenergetischen Wegen zu suchen, primär um die Zellfunktion  und den Informationsfluss zu stabilisieren. Heute zeigen sich durch wissenschaftliche Nachweise die zuverlässige Wirkung  der zellunterstützenden Maßnahmen über die Entwicklung der Intra-Scalar-Module neue Therapieaspekte.

 

In einer fruchtbaren Zusammenarbeit eines qualifizierten Entwicklergruppe konnten wir eine ausgereifte variable Methode erarbeiten, um diese Störungen sowie die Krankheiten bioenergetisch durch die Zuführung von Zellinformationen über die Skalarebene und Lösen von Energieblockaden erfolgreich zu lindern.

 

Die Arbeiten des deutschen Physikers Popp haben gezeigt, dass die DNA eine Art "elektromagnetische Antenne" ist, die Informationen über die Skalarebene aus dem nicht materiellen Ordnungsprinzip und der Informationsgesetzmäßigkeit aufnimmt, um sie unseren Zellen weiterzugeben.